Neuer Peugeot 208 GTI: Vorschau

Die Älteren unter uns werden sich sicherlich noch an den altehrwürdigen Peugeot 205 GTI erinnern: die Krawallschachtel schlechthin. 1984 vorgestellt, entwickelte sich der 103 PS starke kleine Franzose zur echten Alternative zum Golf GTI und erfreute sich größter Beliebtheit bei stilbewussten Halbstarken landauf, landab. 2013 will Peugeot mit dem 208 GTI einen adäquaten Nachfolger bringen.

Peugeot-208-GTI-2013 Vorschau

Der scheidende PSA-Boss Jean Marc Gales verriet gegenüber Top Gear, mit dem neuen Peugeot 208 GTI ab 2013 den Spirit der ruhmreichen Peugeot-Tradition reanimieren zu wollen, der neue GTI solle zudem hochwertig, ansprechend gezeichnet und präzise beherrschbar werden. Oder etwas knackiger formuliert: „It will be a hard-hitting comeback on historic territory. Peugeot will be making Peugeots again“. Xavier Peugeot himself stößt ins selbe Horn und erkennt einen direkten Zusammenhang zwischen Einstellung des 205 GTI und einer seit 1993 anhaltenden Formschwäche der Marke Peugeot.

Unter der Haube dürfte 2013 ein 1,6-Liter-Turbo-Vierzylindermotor zum Einsatz kommen, der 200 PS leistet. Gleichzeitig legen die Franzosen Gerüchten zufolge Wert auf Leichtbau: der Peugeot 208 GTI soll lediglich 1,1 Tonne  schwer werden. So gewappnet dürfte der kleine Sportwagen in weniger als sieben Sekunden von null auf hundert spurten.

Peugeot-208-GTI-2013 Vorschau

Zudem können wir uns auf viele interessante Details freuen: der neue 208 GTI dürfte mit mindestens zwei Rohren, wenn nicht gar mit einer vierflutigen Auspuffanlage kommen. 18-Zöller gehören zum guten Ton, den hinteren Dachholm ziert ein GTI-Schriftzug.

Ausgehend vom Preisgefüge von Citroen C3, dem Citroen DS3 THP200 Racing mit 200 PS und dem Peugeot 208 gehen wir von einem Starpreis um 29.000 bis 30.000 Euro aus.

Der Peugeot 208 GTI wird auf dem Genfer Autosalon im März 2012 seine Premiere als Concept Car feiern.

[Bilder: Theophiluschin.com]

Tags: , ,

Keine Kommentare.

Leave a Reply